Dr.med.vet. Ingeborg Hein    
Akupunktur, Chiropraktik und Physiotherapie
Cranio-Sacrale Energiearbeit
     
PHYSIOTHERAPIE  KontaktHome

Physiotherapie

Massage

Wirkungsweise

Muskelverspannungen sind schmerzhaft. Jede unphysiologische Belastung des Bewegungsapparates z.B. durch Schonung einer schmerzhaften Gliedmaße auf Grund einer Gelenksentzündung oder nach einer Operation führt sekundär zu Muskelverspannungen. Massage lockert die Muskulatur und führt zu einer verbesserten Durchblutung. Nach Unterweisung können Sie einfache Massagegriffe zu Hause selbst durchführen.

Anwendungsgebiete

  • Schmerzhafte Muskelverspannungen z.B. bei HD oder Rückenproblemen
  • Verbesserung des Bewegungsablaufes
  • Muskelverspannungen durch Nervenreizungen

Strukturelle Integration zur Faszienlockerung

Wirkungsweise

Faszien sind bindegewebige Hüllen, die viele Strukturen im Körper wie z.B. Muskeln, Sehnen, Knochen, Gefäße und Nerven umgeben. Die Technik der strukturellen Integration wurde von Dr. Jim Pescucci in den USA aus dem Rolfing entwickelt. In mehreren, aufeinander aufbauenden Sitzungen werden die Faszien des Körpers gelockert. Die Strukturen können dadurch in den gelockerten Hüllen neu integriert und der Körper in Balance gebracht weden.

Anwendungsgebiete

  • Chronische Probleme im Bewegungsapparat
    • Arthrosen, HD, ED, OD
    • Spat, Hufrollenentzündung, Kissing Spines
  • Muskelverspannungen
  • Rückenprobleme
  • Rittigkeitsprobleme
  • Ausbalancieren hohle Seite/steife Seite

Kinesio Taping®

Wirkungsweise

Kinesio Tapes sind elastische Textilklebebänder, die sich entgegengesetzt zur Kleberichtung zusammenziehen. Durch diese Eigenschaft kann durch Aufbringen der Bänder auf Muskeln deren Kontraktion unterstützt oder gehemmt werden.  Wird mit maximalen Zug geklebt, dann können Band- und Sehnenstrukturen gestützt werden. Weiters gibt es Klebevarianten, um das Bindegewebe zu erweitern und somit den Abfluß von Entzündungsprodukten und Lymphe zu födern.

Kinesio Taping® wird zumeist in Verbindung mit anderen Therapieformen unterstützend eingesetzt.

Anwendungsgebiete

  • Gelenkserkrankungen (Arthrosen, Arthritis, Stauchungen, Zerrungen)
  • Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen
  • Muskelverspannungen
  • Rückenprobleme
  • Lymphödeme
  • Post-traumatische oder post-operative Ödeme (z.B. Knieoperationen)
  • Hufrehe

Manuelle Lymphdrainage

Wirkungsweise

Manuelle Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik um den Lymphabfluss anzuregen. Ähnlich wie Blutgefäße durchziehen auch Lymphgefäße den ganzen Körper. Die Lymphe hat eine wichtige Funktion für den Abtransport von Stoffwechselprodukten aus dem Gewebe und ist somit ein wesentlicher Bestandteil der Entgiftung des Körpers. Darüber hinaus ist das Lymphgefäßsystem maßgeblich an der Immunabwehr beteiligt.

Die dehnenden Manipulationen der Haut werden in Richtung Lymphabfluss durchgeführt und bewirken einen vermehrten Eintritt von Gewebsflüssigkeit aus dem Zwischenzellraum in die initialen Lymphkapillaren und eine Stimulation der Kontraktion der Lymphgefäße, was den Transport der Lymphe im Lymphgefäßsystem fördert. Mit Spezialgriffen können Verhärtungen und Narben gelockert werden. Kompressionsverbände kommen bei chronischen Lymphangitiden und Phlegmonen mit Fibrosierungen (=Gewebeverhärtungen) zum Einsatz.

Die manuelle Lymphdrainage wirkt entzündungshemmend, entspannend und schmerzstillend.

Anwendungsgebiete

  • Akute und chronische Entzündungen
    • Arthritis oder Arthrose, HD, ED, OD
    • Sehnenschäden, Fesselträgerentzündung/-zerrung
    • Spat, Hufrollenentzündung, Kissing Spines
  • Post-traumatische oder post-operative Ödeme
  • Lymphödeme
    • Phlegmone, Elefantiasis
    • Lymphangitis bzw. Einschuß
  • RAO/COPD (Dämpfigkeit)
  • Darmträgheit und Kolikneigung (Boxenruhe, witterungsbedingt)
  • Narben
  • Othämatom (Blutohr)


Elektrotherapie

Wirkungsweise

Die Elektrotherapie wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und regt das Nervensystem an. Die unkomplizierte Anwendung ermöglicht nach Anleitung eine Behandlung des Patienten durch den Besitzer selbst. Daher eignet sich diese Therapieform sehr gut als Unterstützung der ambulanten Behandlung in der Ordination oder im Stall.

Anwendungsgebiete

  • Akute und chronische Entzündungen
    • Arthritis oder Arthrose, HD, ED, OD
    • Sehnenschäden, Fesselträgerentzündung/-zerrung
    • Spat, Hufrollenentzündung, Kissing Spines
  • Muskelverspannungen
  • Lähmungen
    • Radialislähmung
    • Bandscheibenvorfälle bzw. Dackellähme
    • Cauda Equina-Syndrom
    • Degenerative Myelopathie

Lasertherapie

Wirkungsweise

Therapeutische Laser der Low Level Laser-Klasse wirken entzündungshemmend und schmerzstillend. Sie unterstützen die Heilung und förden den Zellstoffwechsel, die Blut- und Lymphzirkulation sowie die Gefäßneubildung. Da die modernen, therapeutischen Flächenlaser leistungsstark sind, können die Behandlungszeiten der Patienten zu deren Komfort sehr kurz gehalten werden (ca. 2 Minuten pro bestrahlter Fläche).

Anwendungsgebiete

  • Akute und chronische Entzündungen
    • Arthritis oder Arthrose, HD, ED, OD
    • Sehnenschäden, Fesselträgerentzündung/-zerrung
    • Spat, Hufrollenentzündung, Kissing Spines
  • Muskelverspannungen
  • schlecht heilende Wunden (z.B. Hot Spots, Dekubitus)
  • Othämatom (Blutohr)

Aktive und passive Bewegungstherapie

Wirkungsweise

Ähnlich wie in der Humanmedizin ist die aktive und passive Bewegungstherapie auch in der Veterinärmedizin eine wichtige Säule zur Verbesserung der Funktionen des Bewegungsapparates bei chronischen Gelenkserkrankungen und zur Rehabilitation nach Operationen.

Gezielte Übungen erhöhen den Bewegungsbereich von in ihrer Bewegung eingeschränkten Gelenken und kräftigen die Band-, Sehnen- und Muskelstrukturen rund um die Gelenke. Begleitend zu den Therapieeinheiten in der Ordination können Sie diese Übungen auch zu Hause durchführen.

Anwendungsgebiete

  • Rehabilitation nach Operationen am Bewegungsapparat z.B.
    • Kreuzbandriss
    • Patellaluxation
    • Ellbogen-OP
  • Chronische Gelenkserkrankungen (Arthrosen, HD)
  • Erkrankungen der Wirbelsäule
    • Spondylose, Ankylose (Brückenbildung)
    • Cauda Equina
    • Degenerative Myelopathie
    • Bandscheibenvorfälle
  • Neurologisch bedingte Bewegungsstörungen

Unterwasserlaufband für Hunde

Wirkungsweise

Die Unterwasserheilgymnastik ist ein unverzichtbares Element der physikalischen Therapie. Durch den Auftrieb verringert das Wasser das auf die Gelenke einwirkende Gewicht, wodurch Schmerzen in der Bewegung reduziert werden. Gleichzeitig erfordert das Überwinden des Wasserwiderstandes Muskelkraft. Daraus ergibt sich die gelenkschonende und dennoch kräftigende Wirkung der kontrollierten Bewegung unter Wasser.

Anwendungsgebiete

  • Muskelaufbau bei Problemen im Bewegungsapparat
  • Rehabilitation nach Operationen am Bewegungsapparat
  • Training von Sporthunden

Kontaktieren Sie mich

Tel: 02252/450 56
Mobil: 0699/195 656 20
Mail: office@tierarzt-hein.at


Praxissitz

Döblinger Hauptstrasse 81
1190 Wien

Cranio-Sacrale Energiearbeit

Lindengasse 28/7
1070 Wien

Herrnkirchengasse 6/1
2500 Baden


World Wide Web

www.tierarzt-hein.at
www.craniosacral-hein.at